Ausstellen des Ausstellens

Von der Wunderkammer zur kuratorischen Situation

Gruppenausstellung mit
Matthias Beckmann

Kunsthalle Baden Baden
02.03.-17.06.2018
Was ist Ausstellen? Und wie lässt sich zeigen, was Ausstellen bedeutet? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Große Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg in der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden im Frühjahr 2018.

Ausstellen des Ausstellens blickt sowohl in die Vergangenheit als auch auf das Heute. Die Ausstellung nimmt ihren Ausgangspunkt bei den Vorläufern der modernen Museen und endet bei aktuell zu erlebenden kuratorischen Situationen. So wird ein Bogen gespannt, innerhalb dessen sichtbar gemacht wird, wie beispielsweise Objekte in frühen Kunstkammern präsentiert wurden, welche Formen des Zeigens im 20. Jahrhundert existierten, und wie Kunst heute gezeigt wird. Die umfassende Schau zur Geschichte des Ausstellens versammelt mehrere hundert Werke.

Bespielt wird nicht nur die Staatliche Kunsthalle selbst. Im Rahmen der Ausstellung wird mit aktuellen Arbeiten gezeigt, dass sich heute fast jeder beliebige Ort, durchaus auch weitab traditioneller Ausstellungsinstitutionen, zum temporären Ausstellungsort umfunktionieren lässt, in dem man daraus eine kuratorische Situation schafft. So illustriert die Große Sonderausstellung mit ihrer Vielzahl von Exponaten aus mehreren Jahrhunderten, dass Ausstellen zu verschiedenen Zeiten verschiedenes bedeutete. Tatsächlich war und ist die Tätigkeit des Zeigens immer einem Wandel unterworfen.

Katalog: Zur Ausstellung erscheint ein komplexer Katalog. Die Publikation versteht sich als Erweiterung des für die Ausstellung konzipierten Displays. So werden keine Fotografien der ausgestellten Exponate präsentiert. Stattdessen werden die Werke von verschiedenen Illustratoren in Zeichnungen übersetzt; eine ganz eigene Methode, den Ausstellungskatalog selbst als Instrument „des Zeigens“ zu untersuchen.
Die Zeichnungen werden auch in die Ausstellung integriert und sind neben den Exponaten zu sehen, um eine weitere Reflexionsebene zu eröffnen.