Info

Frank Herzog, 1949 in Bückeburg geboren, studierte Freie Grafik und Malerei an der Werkkunstschule Bielefeld und war 1971 Mitbegründer der Projektgruppe Kunst und Politik KUPO. Ab 1984 arbeitete er als freischaffender Künstler in Ateliers in Köln und Hamburg. Im Jahr 2000 erhielt er ein Arbeitsstipendium des Kunstfonds Bonn e.V.. Seit 2003 arbeitet und lebt er mit seiner Familie in Eichenhardt im Westerwald.

Frank Herzog widmet sich den kleinen Dingen, die uns täglich umgeben und die in ihrer selbstverständlichen Existenz oft nicht mehr wahrgenommen werden. Durch die Umsetzung in Skulpturen erfahren diese Motive eine neue Wahrhaftigkeit. Es sind die Dinge des Alltags oder auch Tiere, die aus ihrer Existenz am Rand der Wahrnehmung durch die Bearbeitung in Holzskulptur mit Malerei zu kunstwürdigen Motiven verwandelt werden.

http://www.frank-herzog.com